Umwelt schützen – Ihr Engagement ist gefragt

Klima- und Umweltschutz vor Ort – dieses Thema geht uns alle an! Mehr denn je müssen wir uns heute Gedanken um unsere Umwelt und den Umgang mit ihr machen. Denn die Belastungen durch Treibhausgase, Energie- und Ressourcenverbrauch wachsen immer weiter. Umso wichtiger ist es, innovative Projekte zum Schutz der Umwelt voranzutreiben. Aus diesem Grund rufen wir alle Bremerinnen und Bremer auf, sich aktiv mit dem Thema Umweltschutz zu beschäftigen. Die effizientesten Ideen der Vordenker Bremens belohnen wir mit Prämien im Gesamtwert von 20.000 €!

Der Umweltschutz hat viele Gesichter: Energie sparen, Recycling, Ressourcenschonung oder Nachhaltigkeit sind unter den Bekanntesten. Obgleich global relevant, kann jeder seinen Teil zum Erhalt und Schutz unserer Umwelt beitragen. Wir möchten den Umwelt und Klimaschutz im Kleinen fördern und suchen dafür engagierte Menschen mit Projektideen. Wichtig ist uns dabei, dass die Projekte in Eigenarbeit entwickelt und umgesetzt werden können.

Bewerben kann sich jeder: Einzelne Personen jeden Alters und Interessengemeinschaften – also Vereine, Nachbarschaften, Kollegen, Schüler-AGs und mehr.

Vordenken heißt Vorbild sein

Die Möglichkeiten, Umweltschutz vorzuleben, sind zahlreich und vielfältig. Im letzten Jahr erreichten uns viele originelle Bewerbungen unterschiedlicher Projektgruppen und Einzelpersonen. Daraus wurden die besten sieben Projekte prämiert.

Auch in diesem Jahr sind wir gespannt auf Ihre kreativen Ideen, durch die Sie Ihren ökologischen Fußabdruck verkleinern können. Jeder Beitrag zählt und bringt Bremen weiter auf dem Weg zu einer immer umweltfreundlicheren Stadt.

Lassen Sie sich inspirieren von den Projektideen der Bremer Vordenker der letzten Jahre:

  • Verwerten Sie Abfallstoffe als Düngemittel und züchten Gemüsepflanzen an. Fördern Sie damit einen achtsamen Umgang mit Ressourcen.
  • Sensibilisieren Sie sich für Bienen und ihre Relevanz für das Ökosystem. Wirken Sie dem Bienensterben entgegen und forschen Sie mit unterschiedlichen Bienenstöcken.
  • Entwickeln Sie ein Verfahren, um Stahl kohlenstofffrei zu erzeugen und somit den Herstellungsprozess energetisch CO2-neutral zu realisieren.
  • Erforschen Sie die Wärmespeicher- und Dämmeigenschaften unterschiedlicher Baustoffe.

Ideenreichtum lohnt sich!

Aus allen Vordenker-Ideen wählt die Jury die besten aus. Alle Gewinnerprojekte erhalten eine Geldprämie, um Ihre Vorschläge in die Tat umzusetzen. Die jeweilige Höhe der Prämie legt die Jury fest.

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite. Hier halten wir Sie auch über den aktuellen Wettbewerb auf dem Laufenden.

Bei www.stahltv.de finden Sie Projektbeispiele der letzten Jahre.

Machen Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre Ideen, gerne auch mit Skizzen und Fotos!

Einsendeschluss ist der 31.05.2017




Neu: Jetzt Bewerbung online einreichen!

Hier können Sie den Bewerbungsbogen für den Wettbewerb Vordenker für Bremen herunterladen (pdf).












Bisher wurden noch keine Daten hochgeladen.

Nutzung und Speicherung der Daten
Die Teilnehmer erklären sich mit der Nutzung und Speicherung ihrer Daten zum Zweck der Durchführung des Wettbewerbs "Vordenker für Bremen" 2017 hiermit ausdrücklich einverstanden.

Urheberrechte
Alle Teilnehmer versichern mit der Einreichung ihres Beitrags, dass Sie über alle Urheberrechte an der vorgestellten Idee verfügen und dass bei der Darstellung von Personen bzw. Organisationen/Einrichtungen keine Persönlichkeitsrechte bzw. Geschäftsgeheimnisse verletzt werden.

Haftung
ArcelorMittal Bremen GmbH übernimmt keine Haftung für den Verlust von eingereichten Wettbewerbsbeiträgen.

Rechte
Die Teilnehmer räumen der ArcelorMittal Bremen GmbH in Zusammenhang mit dem Ideenwettbewerb "Vordenker für Bremen" 2017 das zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Recht zur unentgeltlichen Nutzung der eingesendeten Bilder, Filme und Projektdaten sowie der im Rahmen des Ideenwettbewerbs angefertigten Bilder, Filme, Hörfunkbeiträge in allen Medien ein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutz
Die Nutzung persönlicher Daten, die die ArcelorMittal Bremen GmbH im Zusammenhang mit dem Wettbewerb erhält, werden nur für die Dauer des Wettbewerbs und ein Jahr darüber hinaus gespeichert, damit die Realisierung des Projektes verfolgt werden kann. Danach werden die Daten vernichtet.

Die eingereichten Daten können bei einer Veröffentlichung der Beiträge im Rahmen des Wettbewerbs (z. B. Berichterstattung, Preisverleihung etc.) an beteiligte Dritte weitergegeben werden (z. B. Zeitschriftenredaktionen).

ArcelorMittal Bremen?

Übrigens: Es hat einen guten Grund, dass gerade wir von ArcelorMittal Bremen "Vordenker" suchen. In unserem Stahlwerk produzieren wir bis zu 3,5 Millionen Tonnen Flachstahl pro Jahr. Beständig investieren wir in eine umweltschonende Produktionsweise und haben dadurch bereits erheblich den CO2- und Staubausstoß verringert. Unsere innovativen Stahlprodukte werden zum Bau von Windrädern, Hochleistungsturbinen oder Elektrofahrzeugen eingesetzt und sind somit die Grundlage weiterer CO2- und energieeinsparender Technologien. Diese Hightechanwendungen sparen im Durchschnitt sechsmal mehr CO2 ein als bei der Herstellung der erforderlichen Stahlkomponenten entsteht. Mit unserem Ideenwettbewerb "Vordenker für Bremen" wollen wir Ihre guten Ideen zum Klimaschutz unterstützen.

Die Jury

Martin Grocholl
Geschäftsführer energiekonsens – die Klimaschützer

Prof. Dr.-Ing. Henning Albers
Hochschule Bremen – University of Applied Sciences

Reiner Blaschek, Vorstandsvorsitzender

Dr. Paul Benteler, Arbeitsdirektor

Klaus Hering, Betriebsratsvorsitzender

Jonas Möhring, Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung ArcelorMittal Bremen