Für einen guten Umgang mit der Umwelt: Selbst aktiv werden

Klima- und Umweltschutz vor Ort – dieses Thema geht uns alle an! Mehr denn je müssen wir uns heute Gedanken um unsere Umwelt und den Umgang mit ihr machen. Denn die Belastungen durch Treibhausgase, Energie- und Ressourcenverbrauch wachsen immer weiter. Umso wichtiger ist es, innovative Projekte zum Schutz der Umwelt voranzutreiben. Aus diesem Grund rufen wir alle Bremerinnen und Bremer auf, sich aktiv mit dem Thema Umweltschutz zu beschäftigen. Die effizientesten Ideen der Vordenker Bremens belohnen wir mit Prämien im Gesamtwert von 20.000 €!

Der Umweltschutz hat viele Gesichter: Energie sparen, Recycling, Ressourcenschonung oder Nachhaltigkeit sind unter den Bekanntesten. Obgleich global relevant, kann jeder seinen Teil zum Erhalt und Schutz unserer Umwelt beitragen. Wir fördern den Umwelt- und Klimaschutz und suchen dafür engagierte Menschen mit Projektideen. Wichtig ist uns dabei, dass die Projekte in Eigenarbeit entwickelt und umgesetzt werden können.

Ideenreichtum lohnt sich!

Aus allen Vordenker-Ideen wählt die Jury die besten aus. Alle Gewinnerprojekte erhalten eine Geldprämie, um Ihre Vorschläge in die Tat umzusetzen. Die jeweilige Höhe der Prämie legt die Jury fest.

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihre Ideen, gerne auch mit Skizzen und Fotos. Einsendeschluss ist der 18.06.2018.


Die beliebtesten Ideen: Bewerten Sie die bisherigen Einreichungen!

Buntes Bremen
Der Rückgang der Artenvielfalt ist ein großes Problem. Insekten finden mittlerweile oft in der Stadt mehr Nahrung als auf dem Land. Warum also nicht Bremen "bebunten"? Ungenutzte Flächen gibt es hier genug. Durch das Schaffen insektenfreundlicher Buntflächen wird das Stadtbild verschönert, die Menschen, auch Touristen, fühlen sich wohler und neue Nahrungsquellen für Tiere werden geschaffen. Gastronomien etc könnten involviert werden. Schaffen sie Buntflächen auf Dächern oder am Eingang, könnten sie durch einen Sticker wie "wir mögen es wild und bunt" ihr Image pflegen. Wildkräuter könnten gleich in die Speisekarte eingebunden wrrden. Die Bebuntung von Parks, dem "ersten Eindruck" Hauptbahnhof und vieler so genannter Schmuddelecken hätte also gleich mehrere Vorteile. Bremen ist durch seine vielen verschiedenen Menschen schon bunt.Warum das nicht auch von außen zeigen?
"Gemeinsam kann man viel erreichen!"
Der SV "Weser" Bremen v. 1885 e. V. ist der Schwimmverein des Bremer Westens. Viele unserer Mitglieder kommen aus den Stadtteilen Walle und Gröpelingen, also aus Stadtteilen mit einer bunten kulturellen Vielfalt, aber auch mit einer großen Zahl sozialer Brennpunkte. Arbeits- und Perspektivlosigkeit, verbunden mit einem ständigen Leben am finanziellen Limit, begleiten viele Familien aus diesen Stadtteilen. Wir als Schwimmverein des Bremer Westens können und wollen uns dieser Problematik nicht verschließen. Soziales Engagement ist für uns deshalb selbstverständlich. Neben unseren Bemühungen, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen das Schwimmen beizubringen, ist es uns wichtig, den Kindern und Jugendlichen des Bremer Westens auch außerhalb des Elementes Wasser soziale Kompetenz, Toleranz im Umgang miteinander und Bewusstsein für die Umwelt in der wir leben, zu vermitteln. Diese Werte werden die Kinder und Jugendlichen auf ihrem weiteren Lebensweg hilfreich begleiten. Beispielhaft für unsere Aktivitäten sei hier unser jährliches Zeltlager genannt, bei dem die Kinder und Jugendlichen die Natur hautnah erleben und gleichzeitig mit ihrem Schutz vertraut gemacht werden. Zum Sport gehört auch eine gesunde Ernährung, etwas, was vielen Kindern und Jugendlichen unseres Vereins unbekannt ist. Deshalb möchten wie mit den Kindern und Jugendlichen unseres Vereins ein Projekt ins Leben rufen, das nachhaltig auf gesunde Ernährung, aber auch auf einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln abzielt. Die Kinder und Jugendlichen unseres Vereins kommen aus unterschiedlichsten Kulturen und Ländern. Gerichte aus sämtlichen Herkunftsländern, die gemeinsam gekocht werden, sollen nicht nur die Grundlage für ein besseres Kennenlernen und Verstehen des anderen bilden, sondern die Kinder und Jugendlichen gleichzeitig mit gesunder Ernährung, Nachhaltigkeit im Umgang mit Lebensmitteln, Vermeidung von Müll und der Vermittlung von ökologischen Wertvorstellungen vertraut machen. Damit die Kinder und Jugendlichen die ihnen so vermittelten Werte verinnerlichen und auch in Zukunft beherzigen, soll mit den erarbeiteten Rezepten ein Vereinskochbuch erstellt und in einer Auflage von ca. 350 Stück gedruckt werden. Die Kosten für das gesamte Projekt, inklusive des zu druckenden Kochbuches, belaufen sich auf ca. 3500,- Euro.
"Produkt-Nachhaltigkeits-Note"
JEDES hergestellte Produkt beinhaltet Ressourcen, sowie Energie als auch Ökobilanz der Nachhaltigkeit, wenn es im Kreislauf ausgedient hat und recycelt werden kann oder zu Restmüll wird. JEDES solche Produkt sollte eine öffentliche Ziffer zur Benotung bekommen. Gesamtnote und Teilnoten zur Transparenz - Je nachhaltiger je besser. Hiernach könnte man auch Steuererleichterungen geben, bspw. Verzicht auf Umsatzsteuer oder Zuschlag für "LUXUS", weil unwirtschaftlich in der Nachhaltigkeitsbilanz!
friedensschiff
wir organisieren gerade ein schiff mit künstlern musikern etc fahren rum machen kultur und heben damit das bewusstsein an für eine nachhaltige kultur
Tret Mobil
Eine normale Autokabine in der insgesamt 5 Fahrradketten mit Pedalenund eine Batterie mit der das Auto angetrieben wird montiert sind. Die Batterie wird durch das treten der Pedalen aufgeladen und daher funktioniert das ganze wie ein Elektro Auto.

Vordenken heißt Vorbild sein

Die Möglichkeiten, Umweltschutz vorzuleben, sind zahlreich und vielfältig. Im letzten Jahr erreichten uns viele originelle Bewerbungen unterschiedlicher Projektgruppen und Einzelpersonen. Daraus wurden die besten sieben Projekte prämiert. Auch in diesem Jahr sind wir gespannt auf Ihre kreativen Ideen, durch die Sie ihren ökologischen Fußabdruck verkleinern können. Jeder Beitrag zählt und bringt Bremen weiter auf dem Weg zu einer immer umweltfreundlicheren Stadt.

Lassen Sie sich inspirieren von den Projektideen der Bremer Vordenker der letzten Jahre:

  • Entwickeln Sie ein Pfandsystem für Coffee-to-go-Becher, welches die Bereiche, Nachhaltigkeit, Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit und auch die Benutzerfreude im Blick hat.
  • Sparen Sie Strom und Ressourcen. Eröffnen Sie eine Solaranlage und nutzen Sie die Ergebnisse einer Visualisierung der Sonnenstunden im Unterricht, für einen bewussten Umgang mit der Natur.
  • Begreifen sie die Natur mit möglichst vielen Sinnen und vermitteln Sie ökologische Einsichten und Wertevorstellungen. Nutzen sie Gartenprojekte für Kindergärten, ­Schulen und Übergangswohnheime.

Die Jury


Dr. Carsten Sieling
Bürgermeister, Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen und Schirmherr des Wettbewerbs


Reiner Blaschek
Vorstandsvorsitzender ArcelorMittal Bremen und Vorsitzender der Jury



Martin Grocholl
Geschäftsführer energiekonsens – die Klimaschützer

Prof. Dr.-Ing. Henning Albers
Hochschule Bremen – University of Applied Sciences

Jens Loock, Arbeitsdirektor
Klaus Hering, Betriebsratsvorsitzender
Ibrahim Özdiken, Vorsitzender der Jugend- und ­Auszubildendenvertretung
ArcelorMittal Bremen

Gemeinsam für den Umweltschutz

Übrigens: Es hat einen guten Grund, dass gerade wir von ArcelorMittal Bremen Vordenker suchen. In unserem Stahlwerk produzieren wir bis zu 3,5 Millionen Tonnen Flachstahl pro Jahr. Beständig investieren wir in eine umweltschonende Produktionsweise und haben dadurch bereits erheblich den CO2- und Staubausstoß verringert. Unsere innovativen Stahlprodukte werden zum Bau von Windrädern, Hochleistungsturbinen oder Elektrofahrzeugen eingesetzt und sind somit die Grundlage weiterer CO2- und energieeinsparender Technologien.

Diese Hightechanwendungen sparen im Durchschnitt sechsmal mehr CO2 ein als bei der Herstellung der erforderlichen Stahlkomponenten entsteht. Mit unserem Ideenwettbewerb Vordenker für Bremen wollen wir Ihre guten Ideen zum Klimaschutz unterstützen.

Kontakt

Bei Fragen zum Vordenker für Bremen wenden Sie sich gerne an:

Marion Müller-Achterberg
Tel. (0421) 6 48-19 53
marion.muellerachterberg@arcelormittal.com

Dirk Helm
Tel. (0421) 6 48-41 84
dirk.helm@arcelormittal.com

ArcelorMittal Bremen
Carl-Benz-Straße 30
28237 Bremen

Teilnahmebedingungen

Nutzung und Speicherung der Daten

Die Teilnehmer erklären sich mit der Nutzung und Speicherung ihrer Daten zum Zweck der Durchführung des Wettbewerbs Vordenker für Bremen 2018 hiermit ausdrücklich einverstanden.

Urheberrechte

Alle Teilnehmer versichern mit der Einreichung ihres Beitrags, dass Sie über alle Urheberrechte an der vorgestellten Idee verfügen und dass bei der Darstellung von Personen bzw. Organisationen/Einrichtungen keine Persönlichkeitsrechte bzw. Geschäftsgeheimnisse verletzt werden.

Haftung

ArcelorMittal Bremen GmbH übernimmt keine Haftung für den Verlust von eingereichten Wettbewerbsbeiträgen.

Rechte

Die Teilnehmer räumen der ArcelorMittal Bremen GmbH in Zusammenhang mit dem Ideenwettbewerb Vordenker für Bremen 2018 das zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Recht zur unentgeltlichen Nutzung der eingesendeten Bilder, Filme und Projektdaten sowie der im Rahmen des Ideenwettbewerbs angefertigten Bilder, Filme, Hörfunkbeiträge in allen Medien ein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutz

Die Nutzung persönlicher Daten, die die ArcelorMittal Bremen GmbH im Zusammenhang mit dem Wettbewerb erhält, werden nur für die Dauer des Wettbewerbs und ein Jahr darüber hinaus gespeichert, damit die Realisierung des Projektes verfolgt werden kann. Danach werden die Daten vernichtet.

Die eingereichten Daten können bei einer Veröffentlichung der Beiträge im Rahmen des Wettbewerbs (z. B. Berichterstattung, Preisverleihung etc.) an beteiligte Dritte weitergegeben werden (z. B. Zeitschriftenredaktionen).

Impressum

ArcelorMittal Bremen GmbH
Carl-Benz-Straße 30
28237 Bremen
amb.kontakt@arcelormittal.com

Tel: +49 (0)421 648 - 0
Fax: +49 (0)421 648 - 2251

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Hedwig Vergote

Vorstand der GmbH: Reiner Blaschek
Dr. Nico Dewachtere
Jens Loock
Stefan Van Campe

Sitz der Gesellschaft: Bremen
Handelsregister: Amtsgericht Bremen HRB 15474 HB
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 811119214